fetisch privat
Fetisch Privat

Natursekt Fetisch

0900566225031

Fetisch Natursekt

Natursekt Bild 0 Natursekt Bild 1 Natursekt Bild 2

Natursekt Telefonsex

Hier wird gepisst, getrunken und geplanscht was die Blase hergibt! Natursekt Spiele der ganz besonderen Art. Goldene Dusche, extreme Watersports.

Pissen total! Unsere Girls nehmen Dich mit zum Klo und lassen ihrem Drang freien Lauf. Nasse Slips, Urin in der Wanne, hier wird kein Tropfen verschenkt!

Heiße, feuchte Schauer, ungeniertes Pinkeln in der Öffentlichkeit. Natursekt live – jetzt am Telefon!

Ruf an!

Ganz anonym telefonieren! Keine 0900er auf der Telefonrechnung!

Wähle jetzt die Nummer

11 8 47

und lass Dich zu unserem Premium-Dienst verbinden.

Frag dort nach dem Keyword:

Pipispiele
Natursekt Bild 3 Natursekt Bild 4
Aus Deutschland
0900566225031

Beim Natursekt Telefonsex dreht sich alles, wie könnte es auch anders sein, um deinen liebsten Fetisch, ums Pissen, Pinkeln, Urinieren und Pullern. Mit ins Bad nehmen dich die Fetisch Girls beim Klo Telefonsex, und dort kannst du ihnen dann beim Pinkeln zusehen, ihre Pisse trinken oder dich anpinkeln lassen bei aufregenden Watersports. Natürlich könnt ihr die Rollen auch tauschen – und du verpasst deinem Natursekt Girl einen Golden Shower, eine warme Urin Dusche. Diese Fetisch Girls sind auch nicht angepisst nach dem Anpissen, denn sie lieben es, deine Pisse zu spüren, überall auf ihrer nackten Haut. Dem Natursekt Fetisch widmen sich die Frauen natürlich vorwiegend als nackte Girls. Viel Trinken gehört für sie dazu, für die Telefonerotik mit Natursekt, und so trinken sie literweise Wasser, Kaffee und Tee, bevor du anrufst, damit sie dann auch wirklich eine volle Blase haben. Manchmal gibt es nicht nur eine volle Blase, sondern auch nasse Schlüpfer, denn wenn die Pisse drückt, lässt sich ein Einnässen beim Sex im Bad nicht immer vermeiden. Aber auch das sind ja aufregende Pissspiele, die du zusammen mit den Girls genießen kannst. Obwohl Pipi lecken, trinken und schlucken sicher noch viel aufregender ist.

Natursekt Bild 5
Aus Österreich
093078030788
Natursekt Bild 6

Der Pipi Korken

Er steht auf Natursekt, sagte er. Eigentlich hatte ich mit diesem Watersports Fetisch bisher noch nie etwas anfangen können. Oder, um genauer zu sein, ich hatte es noch nie ausprobiert, wie das ist, Sexspiele mit Pissen und Pinkeln, mit Anpissen und Anpinkeln – es hatte sich nie eine Gelegenheit ergeben, und so versessen war ich nun auch nicht darauf, dass ich sie hervorgerufen hätte. Aber erstens ist man ja schließlich nicht umsonst ein Fetisch Girl – da liebt man eben den Sex weitab vom Üblichen ganz ohne Tabus, und warum also nicht mal Natursekt Sexspiele ausprobieren? Außerdem gefiel er mir ausgesprochen gut, und um ihm zu gefallen, hätte ich noch ganz anderen Fetisch Sex gekostet.

Wir hatten uns in einem Sex Chat kennengelernt, wo sich Gleichgesinnte über die Fetisch Erotik austauschen und natürlich auch Fetisch Kontakte knüpfen konnten, wenn ihnen das Reden allein nicht ausreichte und sie ihren Fetisch auch einmal ganz privat und live ausleben wollten. Begonnen hatte unser Erotik Chat in einem privaten Chat Room eigentlich mit einem ganz anderen Thema; ich weiß auch nicht mehr so genau, wie wir dann schließlich aufs Pissen gekommen sind. Jedenfalls unterhielten wir uns zuerst darüber, und je mehr er mir über die Natursekt Fetisch Erotik berichtete, umso neugieriger wurde ich darauf. Ich war mir am Ende ganz sicher, ich hatte etwas Wesentliches versäumt, dadurch, dass ich den Klosex bisher noch nie live erlebt hatte.

So war es schnell klar, wenn wir uns treffen würden – und dass wir aus unserem privaten Kontakt mehr machen wollten als einfach nur einen Fetisch Chat, das wussten wir beide, weil es einfach gefunkt hatte zwischen uns -, und wenn es dann zu realem Sex kommen würde, dann hätte der ganz gewiss auch etwas mit Pissspielen, mit Watersports, mit Klosex und Badsex zu tun. Nur wenige Wochen später sollte es soweit sein, mit unserem ersten Date. Morgen, um genau zu sein. Ich bin schon ganz aufgeregt. Zwischendurch habe ich aber bereits meine erste Natursekt Sex Erfahrung sammeln können; und zwar nicht im Sex Chat, sondern am Telefon, bei total aufregendem, prickelnden Natursekt Telefonsex.

Jetzt *NEU* ohne 0900!

Ganz anonym telefonieren! Keine 0900er auf der Telefonrechnung!

Wähle jetzt die Nummer

11 8 47

und lass Dich zu unserem Premium-Dienst verbinden.

Frag dort nach dem Keyword:

Pipispiele

Er hatte mich gebeten, ganz viel zu trinken, bevor er mich um eine bestimmte Zeit anrufen wollte. Das tat ich; und längst vor unserer Telefonerotik spürte ich eine gewaltig volle Blase. Der Druck auf meiner Blase war so groß, dass ich beinahe noch einmal aufs Klo gerannt wäre vor seinem privaten Anruf. Aber damit hätte ich ja den Zweck des Ganzen vereitelt, also hielt ich tapfer durch, die Beine angezogen und die Hände vor die Muschi gepresst. Trotzdem konnte ich es nicht verhindern, dass ein paar Tropfen daneben gingen und ins Höschen. Jetzt hatte ich gleich aus zwei Gründen ein nasses Höschen; einmal war ein bisschen Urin hineingegangen, und dann war ich natürlich auch schon ganz feucht und aufgeregt, endlich seine Stimme zu hören, wenn auch nur am Telefon. Als er dann endlich anrief, total pünktlich, aber für meine volle Blase viel zu spät, konnte ich mich allerdings schon nicht mehr richtig mit ihm unterhalten, sondern nur noch jammern, weil die ganze Pisse so unheimlich drückte und unbedingt hinaus wollte.

Er bekam schnell mit, was mit mir los war, und erlaubte es mir dann großzügig, aufs Klo zu gehen – allerdings unter der Bedingung, dass ich das Telefon mitnehme, es auf die Kloablage oben bei der Spülung lege und auf Lautsprecher schalte, damit er mein Pinkeln am Telefon live und hautnah miterleben konnte. Ich gehorchte, und dann zog ich mir hastig das feuchte Höschen herunter und ließ mich auf die Klobrille plumpsen. Es gab nur ein Problem – inzwischen hatte sich so viel Pisse angesammelt, dass sie beinahe meine Blase sprengte, aber sie wollte auf einmal nicht raus, ich war einfach zu verkrampft dafür. Ich hatte mit dem Pissen einfach zu lange gewartet, nun wollte und wollte es nicht laufen. So saß ich also auf dem Klo, stöhnte und jammerte.

Endlich hatte er Erbarmen mit mir. Ich solle den Wasserhahn laufen lassen, sagte er mir, das würde mein Pinkeln beschleunigen. Prompt stellte ich das Wasser an, und wie er es vorausgesagt hatte, verstärkte das Rauschen des Wassers meinen Harndrang noch. Die Hürde, die das lange Abwarten über eine ungeheure Verkrampfung aufgebaut hatte, konnte das Rauschen und Plätschern allerdings auch nicht besiegen; noch immer litt ich Höllenqualen, weil ich einerseits immer dringender pinkeln musste, und andererseits nicht pissen konnte. Er ließ mich nicht im Stich – als nächstes riet er mir, einen Waschlappen in warmes Wasser zu tauchen (es musste warmes Wasser sein, denn kaltes Wasser hätte meine Verkrampfung nur noch verstärkt) und mir das warme Wasser dann direkt auf die nackte Muschi tropfen zu lassen. Ich hoffte sehr, dass dieser Trick es endlich tun würde.

Natursekt Bild 7 Natursekt Bild 8
Aus Deutschland
0900566225031
Natursekt Bild 9

Nur war ein solches Beträufeln direkt auf dem Klo natürlich nicht möglich, weil die Schüssel einfach zu eng und nur fürs Pinkeln gedacht ist. Also stellte ich mich dafür mitten in die Badewanne. Zuerst hatte ich auf dem Badezimmerteppich bleiben wollen, doch dann überlegte ich mir, der ist nun einmal kein Gummilaken, keine wasserdichte Unterlage, und falls etwas von meinem Urin daneben ging, bevor ich das Klo erreichte, wollte ich das nicht auf dem Badteppich sehen. Damit er auch alles wirklich direkt miterleben konnte, hatte ich das Telefon vom Klo auf das Tischchen neben der Badewanne verfrachtet. Ich tropfte mir das Warme Wasser auf die Muschi, und schon ging es los. Als sei ein Korken geknallt, ein echter Pipi Korken, begann meine Pisse zu strömen, zu fließen, zu plätschern. Nie hätte ich noch rechtzeitig das Klo erreicht; es lief alles direkt in die Badewanne, wo sich der gesamte Boden goldgelb färbte.

Es floss und floss; der Pipi Strahl wollte gar nicht wieder aufhören. Die Erleichterung, die ich dabei verspürte, war so grenzenlos und erregend, ich konnte nicht anders, ich musste mir an die Muschi fassen, mitten in den goldenen Strahl hinein, und ein bisschen reiben. Aus dem bisschen wurde mehr; vor allem, als ich auch ihn am Telefon vor Lust stöhnen hörte, und so erlebte ich es das erste Mal in meinem Leben, wie das ist, das Pissen mit einem Orgasmus zu verbinden. Ja, und morgen wird er mich nun besuchen; wir haben unser erstes Live Date. Ich bin sicher, sowohl die Höllenqualen als auch die süße Erleichterung damals bei unserem Natursekt Telefonsex im Bad sind nur ein kleiner Vorgeschmack davon, was ich dann real an Natursekt Sex erleben werde. Und ich freue mich schon wahnsinnig darauf. Ich fürchte, ich werde noch zu einer richtigen Natursekt Fetisch Schlampe, durch ihn, denn dieser Badsex hat mir wirklich sehr gefallen. Ich kann es kaum erwarten, welche Natursekt Spiele er noch für mich vorgesehen hat.